Baramba Girls School

Das Wasserversorgungsprojekt an der Baramba Girls Secondary School wurde von Ende August bis Mitte Oktober 2010 erfolgreich implementiert. Auf dem Schulcampus entstanden drei große Zisternen mit einem Volumen von je 70.000 Liter zur Versorgung der ca. 150 Schülerinnen und zwei kleine Zisternen mit je 30.000 Liter für die Lehrer und Mitarbeiter. Zudem wurde eine Übergrundzisterne baulich saniert und steht damit ebnfalls wieder zum Gebrauch zur Verfügung.  Zum Sammeln von ausreichend Wasser wurden die Dächer der Klassen- und Wohngebäude umfangreich saniert und an die Zisternen angeschlossen. Um das Projekt nachhaltig zu gestalten wurden Schulungen zum Thema Wasserqualität und Hygiene aber auch zum Umgang mit den Zisternen mit den Schülerinnen und dem Schulpersonal durchgeführt. Die Regenzeit kann kommen!